Landtagswahl: Grüne scheitern an Fünf-Prozent-Hürde - AfD vor CDU

Die SPD hat die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern trotz schwerer Verluste gewonnen und kann weiterregieren. Der bisherige Koalitionspartner CDU kassierte eine bittere Niederlage und musste erstmals die AfD an sich vorbeiziehen lassen. Die Grünen scheiterten nach deutlichen Einbußen knapp an der Fünf-Prozent-Hürde. Die rechtsextreme NPD flog ebenfalls aus dem Landtag. Auch die FDP schaffte es nicht ins Parlament. Die Linke verzeichnete starke Verluste.