Langläuferin Fessel Zweite in Davos - Björgen siegt

Die deutschen Skilangläuferinnen haben beim Weltcup in Davos ihr stärkstes Distanzrennen seit Jahren gezeigt.

Langläuferin Fessel Zweite in Davos - Björgen siegt
Gian Ehrenzeller Langläuferin Fessel Zweite in Davos - Björgen siegt

Nicole Fessel aus Oberstdorf schaffte zum zweiten Mal in ihrer Laufbahn einen Podestplatz und kam im 10 Kilometer-Freistil-Lauf hinter der norwegischen Olympiasiegerin Marit Björgen auf Platz zwei.

Auch Claudia Nystad erfüllte die Qualifikationsnorm für die Weltmeisterschaften in Falun. Die Oberwiesenthalerin kam als Fünfte ins Ziel. Denise Herrmann vervollständigte als 15. den Gala-Auftritt der DSV-Athletinnen, die bei Olympia in Sotschi Bronze mit der Staffel geholt hatten.

In Anwesenheit der nahezu kompletten Weltelite hatten die Deutschen diesmal in allen Bereichen Glück. Sie starteten nach zweiwöchigem Aufenthalt in der Höhe mit intensivem Training mit niedrigen Startnummern und hatten damit die besten Schneeverhältnisse. Zudem konnten sie auf optimal vorbereitetes Material zurückgreifen.

«Es hat alles gepasst. Aber dass es soweit nach vorn gehen kann, damit hat keiner gerechnet. Das lacht das Herz», sagte Bundestrainer Frank Ullrich und hob die kämpferische Leistung hervor: «Sie haben alle alles aus sich herausgeholt und sind belohnt dafür worden. Das ist hervorragend für das Selbstvertrauen.»