US-Milliardär und Kasino-Mogul Kerkorian im Alter von 98 gestorben

Der US-Milliardär Kirk Kerkorian ist tot. Der Kasino-Mogul und Großinvestor sei am Montagabend im Alter von 98 verstorben, teilte seine Firma MGM Resorts mit.

US-Milliardär und Kasino-Mogul Kerkorian im Alter von 98 gestorben
Tom Mihalek US-Milliardär und Kasino-Mogul Kerkorian im Alter von 98 gestorben

Kerkorian gehörte die Beteiligungsgesellschaft Tracinda aus Beverly Hills. Der Sohn armenischer Einwanderer machte sich einen Namen mit Hotel- und Immobiliendeals in Las Vegas und galt als einer der prägendsten Köpfe hinter dem Kasino-Boom in der Wüste Nevadas.

Für Schlagzeilen sorgten Kerkorians Geschäfte mit dem Unterhaltungskonzern Metro-Goldwyn-Mayer, den er insgesamt dreimal kaufte und wieder verkaufte. Kerkorian investierte auch abseits der Film- und Glücksspielbranche in großem Stil - so hielt er zwischenzeitlich beispielsweise wesentliche Anteile an den Autoriesen Chrysler und General Motors (GM). Das US-Magazin «Forbes» schätzte sein Vermögen zuletzt auf etwa vier Milliarden Dollar (3,6 Mrd Euro).