Laut Bericht 500 Millionen Euro mehr für die Pflege

Gesundheitspolitiker von Union und SPD wollen laut einem Medienbericht mit zusätzlich 500 Millionen Euro dem drohenden Pflegenotstand in den Krankenhäusern entgegenwirken. Ein entsprechendes Sechs-Punkte-Papier der Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein und Karl Lauterbach liegt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland vor. Es soll demnach eine Ergänzung der Krankenhausreform sein. Dabei sollen die Pflegezuschüsse für die Krankenhäuser dem Bericht zufolge verstärkt nach deren Budgets für Pflegepersonal ausgerichtet werden.