Laut Bundesregierung war Ukraine-Gespräch in Moskau «konstruktiv»

Das Ukraine-Krisengespräch in Moskau ist laut Bundesregierung «konstruktiv» verlaufen. Angela Merkels Sprecher Steffen Seibert erklärte, die Kanzlerin und Frankreichs Präsident François Hollande hätten einen substanziellen Meinungsaustausch mit Kremlchef Wladimir Putin gehabt. Auf der Grundlage eines Vorschlags von Merkel und Hollande werde nun an einem möglichen gemeinsamen Dokument gearbeitet, das den im September in Minsk vereinbarten Friedensplan umsetzen soll.