Laut Küstenwache 768 Flüchtlinge an Bord der «Blue Sky M»

Die italienische Küstenwache hat die Zahl der Flüchtlinge auf dem Frachter «Blue Sky M» nach unten korrigiert. Auf dem Schiff, das in den Hafen Gallipoli geleitet wurde, seien 768 Menschen gewesen, hieß es in einer Twitter-Mitteilung der Küstenwache. Zuvor war von 970 Migranten die Rede gewesen. Die Küstenwache teilte mit, eine Tragödie sei verhindert worden, weil die «Blue Sky M» ohne Besatzung und mit blockiertem Motor auf die Küste zugesteuert sei. Ohne eine Intervention wäre der Frachter auf die Küste geprallt.