Lawrow und Steinmeier für bis zu 1000 OSZE-Beobachter im Donbass

Im Ukraine-Konflikt haben sich die Außenminister Russlands und Deutschlands nach Darstellung aus Moskau für eine Ausweitung der OSZE-Mission auf bis zu 1000 Beobachter ausgesprochen. Das teilte der russische Minister Sergej Lawrow nach einem Telefonat mit seinem deutschen Kollegen Frank-Walter Steinmeier mit. Beide seien für eine Verlängerung sowie eine bessere technische und finanzielle Ausstattung des Einsatzes der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Die Minister forderten eine rasche Umsetzung des Friedensplans.