Lückenschluss für ICE-Trasse zwischen Erfurt und Halle/Leipzig

Teutleben (dpa) - An der Grenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt wird heute die Lücke im Schienenstrang für die künftige ICE-Trasse Berlin-München geschlossen. In den Streckenabschnitt Erfurt-Leipzig/Halle fließen nach Angaben des Thüringer Verkehrsministeriums insgesamt 2,7 Milliarden Euro. 2015 soll dieser Abschnitt in Betrieb gehen. Die gesamte ICE-Trasse von München bis in die Hauptstadt Berlin soll insgesamt 10 Milliarden Euro kosten und 2017 in Betrieb gehen.