Vor Absturz stellte Copilot auf Hinflug starken Sinkflug ein

Der Copilot des abgestürzten Germanwings-Flugzeugs hat den Autopiloten bereits auf dem Hinflug nach Barcelona mehrfach auf eine zu niedrige Flughöhe eingestellt. Das sei während eines angeordneten Sinkflugs geschehen, heißt es im Zwischenbericht der französischen Untersuchungsbehörde. Demnach bewegte der Copilot kurz vor dem Aufprall das Steuer - der Eingriff war aber nicht stark genug, um den Autopiloten außer Kraft zu setzen. Zuvor hatte er eine Flughöhe von gut 30 Meter eingestellt und mehrfach das Tempo erhöht.