Martin stürzt kurz vor Ziel - Verdacht auf Schlüsselbeinbruch

Tony Martin droht das Aus bei der Tour de France. Der deutsche Radprofi ist kurz vor dem Ziel der heutigen Etappe gestürzt. Es besteht der Verdacht auf einen Schlüsselbeinbruch. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden hat Martin aber verteidigt. Den Sieg auf der sechsten Etappe der 102. Frankreich-Rundfahrt von Abbeville nach Le Havre sicherte sich Martins tschechischer Teamkollege Zdenek Stybar vor dem Slowaken Peter Sagan. Der Rostocker Andre Greipel verteidigte das Grüne Trikot des Punktbesten.