Lebensgefährte: Jenny Elvers geht wieder besser

Der Schauspielerin Jenny Elvers (41) geht es nach Ohnmachtsanfällen und schweren Stürzen wieder besser. Sie werde im Laufe des Mittwochs das Krankenhaus verlassen können, sagte ihr Lebensgefährte und Manager Steffen von der Beeck der Deutschen Presse-Agentur.

Lebensgefährte: Jenny Elvers geht wieder besser
Jörg Carstensen Lebensgefährte: Jenny Elvers geht wieder besser

«Sie war mehrfach ohnmächtig und schließlich auch bewusstlos.» Elvers war am Dienstagmorgen in die Universitätsklinik Bonn gebracht worden, wo sie im Gesicht behandelt werden musste.

«Die Lippe ist genäht und die Zähne sind pro forma gerichtet worden», sagte von der Beeck. Außerdem habe Elvers Anti-Allergika bekommen. «Es geht ihr den Umständen entsprechend gut.»

Zur Ursache der Anfälle sagte von der Beeck, bei der Schauspielerin sei ein «extrem hoher Wert bei Allergiereaktionen» festgestellt worden. Ob ein direkter Zusammenhang mit Haselnuss-Keksen bestehe, sei aber nicht belegt. Zunächst war gemutmaßt worden, dass Elvers ein Haselnuss-Plätzchen gegessen und nicht vertragen habe.

Nach ersten medizinischen Erkenntnissen sei eine Allergie zwar der Auslöser gewesen, sagte von der Beeck. «Der Hauptfaktor war aber wohl mentaler Stress.» Elvers habe sehr «unter Druck» gestanden und unter Schlaflosigkeit gelitten. Als sie gegen 06.00 Uhr zusammenbrach und auf das Gesicht stürzte, lagen ihr Partner und ihr Sohn noch im Bett.