Lebenslang für US-Gangsterboss «Whitey» Bulger

Mehr als zwei Jahre nach seiner Festnahme ist der gefürchtete US-Gangsterboss James «Whitey» Bulger wegen Beteiligung an elf Morden und weiterer Verbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Lebenslang für US-Gangsterboss «Whitey» Bulger
Us Marshal's Service / Handout Lebenslang für US-Gangsterboss «Whitey» Bulger

Ein Geschworenengericht in Boston hatte Bulger auch der Erpressung, der Geldwäsche, des Drogenhandels und des illegalen Waffenbesitzes für schuldig befunden. Bulger erhielt zweimal lebenslänglich plus fünf Jahre Gefängnis. Zudem muss er 19,5 Millionen Dollar (14,5 Mio Euro) an die Hinterbliebenen zahlen.

Bulger hatte Boston in den 1970er und 80er Jahren mit seiner Winter Hill Gang terrorisiert. Nach 16 Jahren auf der Flucht war er 2011 mit seiner Freundin im kalifornischen Santa Monica gefasst worden. Der Prozess war auch deshalb brisant, weil die Bundespolizei FBI den irisch-amerikanischen Gangster jahrelang als Informanten unter Vertrag gehabt und seine Verbrechen gedeckt haben soll. Bulgers Leben lieferte die Vorlage für Jack Nicholsons Rolle in Martin Scorseses oscargekröntem Mafia-Drama «Departed - Unter Feinden».