Lebensmittelvergiftung: Deutsche Schülergruppe in Warschauer Klinik

Bauchkrämpfe und Durchfall statt Spaß mit Gleichaltrigen: Für 21 deutsche Jugendliche und 5 Betreuer endete eine Polen-Reise im Krankenhaus. Alle Patienten würden wegen Verdachts auf Lebensmittelvergiftung behandelt, berichtet der Rundfunksender TOK FM. Keiner der Erkrankten sei in Lebensgefahr. Angaben zur genauen Ursache der Vergiftung könnten erst nach 72 Stunden gemacht werden. Die Jugendlichen hatten an einer internationalen Jugendbegegnung teilgenommen. Woher sie aus Deutschland stammen, ist nicht bekannt.