Lehrer verbesserte heimlich Schülertests - Abmahnung

So einen Lehrer würde sich so mancher Schüler wünschen: In Japan hat ein Pädagoge Fehler von Grundschülern bei einer staatlichen Lernzielkontrolle vor der Benotung heimlich verbessert. Das berichtet eine japanische Zeitung. Die Schüler in der Provinz Aichi waren zwar zu teils falschen Ergebnissen gekommen. Aber sie hätten den richtigen Ansatz gehabt, meinte der Lehrer. Weil es «schade» gewesen wäre, wenn die Schüler deswegen eine geringere Punktzahl bekommen, habe er Korrekturen vorgenommen. «Verpfiffen» wurde der Mann von Schülern, denen das aufgefallen war.