Leichen der Täter von Würzburg und München zur Bestattung freigegeben

Die Leichen des Axt-Attentäters von Würzburg und des Amokschützen von München können bestattet werden. Das bayerische Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaften gaben bekannt, dass die Leichen zur Bestattung freigegeben seien. Ein LKA-Sprecher sagte, dass die Beisetzung des Münchner Amokläufers «Sache der Familie» sei. Er hatte in einem Einkaufszentrum neun Menschen erschossen und dann sich selbst getötet. Für die Leiche des Würzburger Attentäters ist nach Aussage der Behörden die Stadt Ochsenfurt zuständig. Dort sei der Attentäter zuletzt gemeldet gewesen.