Leipziger Hauptbahnhof für 96 Stunden dicht - Umwege für Reisende

Auf dem Leipziger Hauptbahnhof stehen seit dem Morgen vier Tage lang alle Signale auf Rot. Tausende Reisende müssen Umwege in Kauf nehmen, der Bahnhof wurde für 96 Stunden voll gesperrt. Grund ist die bevorstehende Inbetriebnahme des City-Tunnels für den Bahnverkehr im Dezember. Die Software an den elektronischen Stellwerken muss dafür umgestellt werden. Erst ab Sonntagmorgen 08.00 Uhr sollen die Züge wieder fahren. Damit Reisende trotzdem an ihr Ziel kommen, hat die Deutsche Bahn ihre Fahrpläne im Nah- und Fernverkehr umgeschrieben und einen Ersatzverkehr organisiert.