Leipzigerin Cindy Roleder holt WM-Silber über 100 Meter Hürden

Die Leipzigerin Cindy Roleder hat bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking überraschend Silber gewonnen. Mit einem fabelhaften Endspurt schob sie sich vom fünften auf den zweiten Platz vor. Es war die sechste Medaille bei diesen Titelkämpfen für den Deutschen Leichtathletik-Verband. Roleder musste sich nur der Jamaikanerin Danielle Williams geschlagen geben. Sie holte Gold in 12,57 Sekunden. Dritte wurde die Weißrussin Alina Talay in 12,66 Sekunden.