Leiterin der Pressestelle der Kölner Polizei räumt ihren Posten

Nach den Übergriffen auf Frauen an Silvester in Köln und der Kritik an der Informationspolitik der Polizei räumt die Leiterin der Pressestelle ihren Posten. Martina Kaiser, die die Pressestelle seit fünf Jahren leitete, gehe auf eigenen Wunsch, sagte eine Sprecherin. Trotz der Exzesse in der Silvesternacht hatte die Polizei noch am Neujahrsmorgen eine Mitteilung verbreitet, in der von einem weitgehend friedlichen Verlauf die Rede war. Unter anderem deswegen war Polizeipräsident Wolfgang Albers unter Druck geraten.