«L'Equipe»: Platini will bald FIFA-Kandidatur verkünden

UEFA-Präsident Michel Platini will einem Bericht der französischen Sportzeitung «L'Equipe» zufolge innerhalb der kommenden beiden Tage seine Kandidatur für die FIFA-Präsidentschaft bekanntgeben. Das Blatt nannte am 28. Juli allerdings keine Quelle für seine Informationen.

«L'Equipe»: Platini will bald FIFA-Kandidatur verkünden
Tatyana Zenkovich «L'Equipe»: Platini will bald FIFA-Kandidatur verkünden

Platini arbeite nach seiner Rückkehr vom Gold-Cup-Finale in Philadelphia an den letzten Details einer Erklärung, hieß es in dem Bericht. Falls es keine besonderen Vorkommnisse geben sollte, werde der 60-Jährige am Donnerstag verkünden, dass er am 26. Februar 2016 zum Präsidenten des Fußball-Weltverbandes gewählt werden wolle. Amtsinhaber Joseph Blatter hat im Zuge der Korruptionsaffäre um die FIFA seinen Rücktritt angekündigt, will bis zum Sonderkongress in sieben Monaten aber im Amt bleiben.

Platini werden für den Fall seiner Kandidatur gute Chancen eingeräumt. Der Franzose soll von zahlreichen Nationen um eine Kandidatur gebeten worden sein. Demnach soll der Chef der Europäischen Fußball-Union (UEFA) die Zusagen der Konföderationen aus Europa, Asien, Südamerika und Nord- und Zentralamerika haben. Bislang hat nur der frühere FIFA-Vizepräsident Chung Mong Joon aus Südkorea angekündigt, dass er sich um die Blatter-Nachfolge bewerben will.