Letzter Nachbar der Freiheitsstatue geht in Ruhestand

Die Freiheitsstatue wohnt künftig alleine auf ihrer Insel im Hafen vor New York.

Letzter Nachbar der Freiheitsstatue geht in Ruhestand
Olivier Hoslet Letzter Nachbar der Freiheitsstatue geht in Ruhestand

Nachdem mehr als 200 Jahre lang Menschen auf Liberty Island gelebt hatten, trat der letzte Nachbar der berühmten Statue, der Aufsichtsbeamte David Luchsinger, am ersten Tag des Jahres 2014 offiziell seinen Ruhestand an, wie die US-Parkbehörde mitteilte.

Gemeinsam mit seiner Frau Debbie hatte Luchsinger rund vier Jahre lang in einem kleinen Gebäude auf der berühmten Insel gelebt und als Hausmeister der Statue gearbeitet. Wirbelsturm «Sandy» hatte das Haus des Paares 2012 jedoch so stark zerstört, dass die Luchsingers vorübergehend ausquartiert werden mussten. Der Nachfolger des Aufsichtsbeamten soll nun nicht mehr auf Liberty Island leben.