Letzter Testtag: Hamilton bleibt wieder stehen

Auch am letzten Testtag in Jerez de la Frontera ist der neue Formel-1-Mercedes auf der Strecke stehen geblieben.

Letzter Testtag: Hamilton bleibt wieder stehen
Peter Steffen Letzter Testtag: Hamilton bleibt wieder stehen

Weltmeister Lewis Hamilton absolvierte in den ersten zwei Stunden allerdings bereits stolze 43 Runden, ehe er in der Schikane auf dem Circuito de Jerez seinen Silberpfeil abstellen musste. Das Auto musste auf dem Abschleppwagen in die Box gebracht werden. Die Ursache war zunächst unklar.

Hamilton war bei seinem ersten Einsatz zwei Tage zuvor durch ein Wasser-Leck nach 91 Runden gestoppt worden. Teamkollege und Vizeweltmeister Nico Rosberg musste seine Fahrten am Dienstag kurz unterbrechen, nachdem der Motor ausgegangen war. Insgesamt spulten die beiden Mercedes-Piloten aber mit Abstand die meisten Runden ab.