«Lügenpresse» ist das «Unwort des Jahres 2014»

Das «Unwort des Jahres 2014» lautet «Lügenpresse». Das teilte die «Unwort»-Jury unter dem Vorsitz der Sprachwissenschaftlerin Nina Janich am Dienstag in Darmstadt mit.

«Lügenpresse» ist das «Unwort des Jahres 2014»
Stephan Jansen «Lügenpresse» ist das «Unwort des Jahres 2014»

Das Schlagwort «war bereits im Ersten Weltkrieg ein zentraler Kampfbegriff und diente auch den Nationalsozialisten zur pauschalen Diffamierung unabhängiger Medien», begründete die Jury ihre Entscheidung.

Zum «Unwort des Jahres 2013» war «Sozialtourismus» gewählt worden, 2012 «Opfer-Abo», 2011 «Döner-Morde». Die «Unwort»-Aktion gibt es seit 1991.