Liberal-populistische ANO bei Wahlen in Tschechien vorn

Die liberal-populistische ANO des tschechischen Finanzministers und Medienunternehmers Andrej Babis kann ihren steilen Höhenflug fortsetzen: Bei den Regionalwahlen kam die populistische Bewegung des Milliardärs nach Auszählung von mehr als der Hälfte der Stimmen aus dem Stand auf eine Zustimmung von 21,3 Prozent. Das teilte die Wahlkommission des Statistikamts in Prag mit. Die Sozialdemokraten von Regierungschef Bohuslav Sobotka kommen nach dem Teilergebnis auf 15,8 Prozent. Sie wären damit nur noch in zwei statt bisher 11 der 13 Regionen stärkste Kraft.