Libyscher Ministerpräsident Seidan von Milizionären entführt

Der libysche Ministerpräsident Ali Seidan ist von Milizionären entführt worden. Bewaffnete Männer verschleppten den 63 Jährigen am Morgen aus einem Hotel in der Hauptstadt Tripolis an einen bislang unbekannten Ort, teilte die Regierung mit. Kurz darauf wurden im Internet Fotos verbreitet, die während der Entführung aufgenommen worden sein sollen. Sie zeigen Seidan ohne Brille und mit offenem Hemd. Das Büro des Ministerpräsidenten nimmt an, dass die «Kommandozentrale der Revolutionäre Libyens» verantwortlich ist.