Linke-Chef hält griechische Reparationsansprüche für berechtigt

Der Linke-Vorsitzende Bernd Riexinger sieht die von Athen erneut ins Spiel gebrachte Rückzahlung eines griechischen Zwangskredits an Nazi-Deutschland von 1942 als berechtigt an. Die von der Besatzungsmacht eingeforderte Zwangsanleihe müsse «auf alle Fälle» zurückgezahlt werden, sagte Riexinger im «Morgenmagazin» der ARD. Das verjähre auch nicht. Griechenlands Justizminister Nikos Paraskevopoulos hatte offen mit der Pfändung deutscher Immobilien in Griechenland gedroht, sollte es zu keiner Einigung mit Berlin kommen.