Linke und FDP fordern Rücktritt von Verfassungsschutz-Chef Maaßen

Nach der Entlassung von Generalbundesanwalt Harald Range wird der Ruf nach weiteren personellen Konsequenzen lauter. FDP-Parteichef Christian Lindner spricht sich in der Affäre um Landesverrats-Ermittlungen für eine neue Spitze des Bundesamts für Verfassungsschutz aus. Behördenchef Hans-Georg Maaßen habe den Vorwurf gegen die beiden Blogger vorangetrieben, «weil er seine Behörde nicht im Griff hat und weil er Journalisten einschüchtern wollte», sagte Lindner der dpa. Linksparteichef Bernd Riexinger nannte eine Entlassung Maaßens im «Handelsblatt» überfällig.