Linken-Chefin Kipping lädt SPD zu Spitzengespräch

Nach dem Öffnungsbeschluss auf dem Leipziger SPD-Parteitag wollen die Linken auf höchster Ebene mit den Sozialdemokraten ins Gespräch kommen. «Es ist gut, dass unsere Gesprächsangebote nicht mehr als Stalking missverstanden werden», sagte die Co-Vorsitzende der Linken, Katja Kipping, der «Süddeutschen Zeitung». Die Delegierten des SPD-Parteitages hatten einen Leitantrag beschlossen, der von 2017 an erstmals ein rot-rot-grünes Bündnis auf Bundesebene als Option vorsieht.