Linksfraktion wählt Spitze - Gysi soll alleiniger Chef bleiben

Die Bundestagsfraktion der Linken wählt heute einen neuen Vorstand. Nach einem Kompromissvorschlag der engeren Führung soll Gregor Gysi für zwei Jahre Vorsitzender bleiben und Sahra Wagenknecht einzige «erste Stellvertreterin» werden. Wagenknecht wollte ursprünglich zusammen mit Gysi eine Doppelspitze bilden. Der hatte sich aber erfolgreich dagegen gewehrt. Hintergrund ist ein Richtungsstreit. Die westdeutschen Fundamentalisten unterstützen Wagenknecht, die ostdeutschen Reformer Gysi.