Lisicki mit Lichtblick in USA - Kohlschreiber raus

Drei Monate lang gab es für Sabine Lisicki in diesem Jahr nur sportliche Enttäuschungen, in Indian Wells hingegen kann die Berlinerin nun endlich wieder einmal strahlen.

Lisicki mit Lichtblick in USA - Kohlschreiber raus
Michael Nelson Lisicki mit Lichtblick in USA - Kohlschreiber raus

Beim top besetzten Tennis-Turnier in der kalifornischen Wüste steht Lisicki nach ihrer besten Saisonleistung als einzige Deutsche im Achtelfinale.

Die 25-Jährige setzte sich gegen die an Nummer elf gesetzte Italienerin Sara Errani überraschend deutlich mit 6:4, 6:2 durch. Für ihren dritten Sieg des Jahres stand Lisicki 73 Minuten auf dem Platz und feierte im vierten Vergleich den dritten Erfolg über die einstige French-Open-Finalistin, der sie zuletzt vor knapp zwei Jahren in Paris auf Sand klar unterlegen war.

Ihre nächste Gegnerin beim mit 5,38 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Event ist überraschend nicht Ana Ivanovic. Der ehemalige Branchenprimus aus Serbien unterlag 2:6, 7:5, 2:6 gegen Caroline Garcia. Die Französin steht in der Weltrangliste auf Platz 28, zwei Positionen vor Lisicki.

Das unerwartete Aus kam auch bereits für die an Nummer vier gesetzte Caroline Wozniacki. Die Dänin, Turniersiegerin von 2011, verlor ihr Drittrunden-Match gegen Talent Belinda Bencic aus der Schweiz mit 4:6, 4:6. Die russische Weltranglisten-Zweite Maria Scharapowa stieß durch einen 6:4, 6:3-Triumph über Victoria Asarenka aus Weißrussland ins Achtelfinale vor.

Bei den Herren war Philipp Kohlschreiber dem favorisierten Andy Murray nur im zweiten Satz ebenbürtig. Der Augsburger konnte den Durchgang mit 6:3 für sich entscheiden, lag im Entscheidungssatz aber schnell aussichtslos 0:5 hinten und verlor gegen den britischen Olympiasieger letztlich nach 1:50 Stunden mit 1:6, 6:3, 1:6. Damit ist von den deutschen Herren nur noch Michael Berrer dabei, der Routinier muss am Dienstag in der dritten Runde gegen den Franzosen Gilles Simon antreten.