Lisicki verliert Viertelfinale gegen Serena Williams

Die Überraschung gegen den Branchenprimus war greifbar nahe, doch Sabine Lisicki konnte beim Tennis-Hartplatz-Turnier von Miami ihre Chance nicht nutzen. Trotz einer starken und couragierten Leistung kam für die Berlinerin am Mittwoch im Viertelfinale gegen Serena Williams das Aus.

Lisicki verliert Viertelfinale gegen Serena Williams
Erik S. Lesser Lisicki verliert Viertelfinale gegen Serena Williams

Nach 2:01 Stunden unterlag sie mit 6:7 (4:7), 6:1, 3:6. Die Amerikanerin revanchierte sich somit erfolgreich für ihre Drei-Satz-Niederlage im Achtelfinale von Wimbledon 2013.

«Es war kein leichtes Match für mich. Sabine ist eine trickreiche Spielerin und eine große Kämpferin», meinte Williams nach ihrem 16. Sieg in Serie auf der Palmeninsel Key Biscayne und dem 700. Erfolg auf der Tour insgesamt. Die dominierende Spielerin des Frauen-Tennis wusste genau, dass das Viertelfinale auch ihre Endstation hätte sein können.

Lisicki lag im ersten Satz zweimal (4:3, 6:5) mit Break vorn, konnte einen Satzball nicht nutzen und gab den Durchgang im Tie-Break noch ab. Als sie im zweiten Satz nach einem Aufschlagverlust mit 0:1 in Rückstand geriet, deutete einiges auf eine Zwei-Satz-Niederlage hin. Doch Lisicki dominierte den Durchgang in der Folgezeit wie nur selten jemand zuvor gegen Williams. Die Deutsche nahm der 33-Jährigen dreimal nacheinander das Service ab und holte sich den Satz mit 6:1.

Einen eigenen Aufschlag-Verlust zu Beginn des Entscheidungs-Durchgangs konnte die Nummer 21 der Welt dann nicht mehr kompensieren. Williams hielt ihr Service, erlaubte Lisicki keinen Breakpunkt mehr und nutzte ihren ersten Matchball. Im Halbfinale steht sie Simona Halep aus Rumänien oder ihrer Landsfrau Sloan Stephens gegenüber. Andrea Petkovic muss sich im anderen Vorschlussrunden-Duell mit der Spanierin Carla Suarez Navarro messen.