Lobbyreport kritisiert «Blockade» durch schwarz-gelbe Koalition

Die Bundesregierung tut nicht genug gegen den Einfluss von Lobbyisten - zu diesem Schluss kommt die Organisation Lobbycontrol. Trotz Nachholbedarfs habe die schwarz-gelbe Koalition bei dem Thema Probleme ignoriert, Lösungsvorschläge blockiert und keine eigenen Ansätze vorgelegt, kritisiert der erste Lobbyreport, der in Berlin vorgestellt wurde. Darin steht, dass politische Entscheidungen zunehmend durch Lobbygruppen geprägt würden.