Löw gibt Irland-Verlierern neue Chance

Joachim Löw wird den Verlierern von Dublin im «Endspiel» der EM-Qualifikation gegen Georgien eine neue Chance geben.

«Es gibt keine grundsätzliche Überlegung aufgrund des Ergebnisses, das eine oder andere infrage zu stellen», erklärte der Bundestrainer einen Tag vor der Partie der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Sonntag (20.45 Uhr) gegen Georgien. «Es gibt nicht viele Veränderungen», kündigte Löw an. Der Weltmeister braucht in Leipzig noch einen Punkt, um das Direktticket für die EM-Endrunde 2016 zu lösen.

Der angeschlagene Kapitän Bastian Schweinsteiger hat wieder mit dem Lauftraining begonnen. «Es hat sich zumindest so gebessert, dass eine Hoffnung besteht», verriet Löw. Wer den verletzten Mario Götze im Angriffszentrum ersetzt, ließ der Bundestrainer offen.