Cameron beginnt Charmoffensive - Am Freitag in Berlin

Der britische Premierminister David Cameron hat seine Charmeoffensive für Reformen in Europa begonnen, die ihn am Freitag auch nach Berlin führen wird. Cameron wirbt dafür, Sozialleistungen für Migranten in Europa zu begrenzen. Außerdem will er den Grundsatz einer weiteren Vertiefung der politischen Beziehungen der 28 Mitgliedsländer aufweichen und die Position der Nicht-Euro-Länder in der Gemeinschaft stärken. Cameron kam zunächst mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte zusammen, ehe er zu Präsident François Hollande nach Paris weiterreiste.