London feiert den Queen-Geburtstag - Philip wird 95

Die Queen ist 90 - und das wird in London drei Tage lang groß gefeiert. Auftakt ist am Freitagmittag ein Dankesgottesdienst in der St.-Pauls-Kathedrale. Prinz Philip, mit dem Königin Elizabeth II. fast 70 Jahre verheiratet ist, wird am selben Tag 95 Jahre alt.

London feiert den Queen-Geburtstag - Philip wird 95
Facundo Arrizabalaga London feiert den Queen-Geburtstag - Philip wird 95

In der Kathedrale wird viel Familie dabei sein: Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla, Prinz William und Kate, Prinz Harry, Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward. Außerdem nehmen Premier David Cameron und ehemalige britische Premierminister teil.

Cameron ist schon der zwölfte Premier, der wöchentlich bei Elizabeth II. zur Audienz vorspricht. Sie ist seit mehr als 64 Jahren Königin, länger als Victoria (1819-1901), die Rekordhalterin davor.

Dieses Jahr gab es zu Ehren der Queen bereits ein Fest-Spektakel im Park von Schloss Windsor. An diesem Samstag zeigt die königliche Garde ihre traditionelle Militärparade - «Trooping the Colour». Maschinen der Royal Air Force werden über den Buckingham-Palast fliegen. Interessant dabei: Kommt die kleine Urenkelin Charlotte (1), Tochter von William (33) und Kate (34), zum ersten Mal mit auf den Balkon?

Für die Briten sind die Festivitäten auch etwas Ablenkung von der Brexit-Debatte. Am 23. Juni wird über die Mitgliedschaft in der EU abgestimmt.

Höhepunkt und Abschluss der Queen-Party ist am Sonntag ein Freiluft-Picknick auf der Prachtstraße vor dem Buckingham-Palast. Auch in anderen Städten und in den Pubs wird der Geburtstag gefeiert - letztere dürfen länger öffnen als sonst.

Um Prinz Philip hatte es zuletzt etwas Sorgen gegeben, nachdem er seine Teilnahme an einer Gedenkfeier zum Ersten Weltkrieg abgesagt hatte. Der Buckingham-Palast gab danach aber Entwarnung. Ein Schwiegersohn Philips sprach von einem «geringfügigen Gebrechen». Es wäre demnach schlicht unvernünftig gewesen, wenn Philip bei der Zeremonie auf den schottischen Orkney-Inseln längere Zeit im Wind gestanden hätte.