London schließt Botschaft im Jemen wegen Terrorgefahr vorübergehend

Die britische Botschaft im Jemen wird aus Angst vor Terroranschlägen am Sonntag und Montag vorübergehend geschlossen. Eine Sprecherin des britischen Außenministeriums sagte am Abend, es handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Nach BBC-Angaben wurde das Botschaftspersonal in Sanaa bereits reduziert. Einige Mitarbeiter seien wegen erhöhter Sicherheitsbedenken schon abgezogen worden. Laut BBC warnt die britische Regierung auch vor Reisen in das arabische Land. Zuvor hatten die USA wegen erhöhter Terrorgefahr eine weltweite Reisewarnung herausgegeben.