Chlor-Leck in britischem Pool: Viele Badegäste im Krankenhaus

Mehr als 30 Gäste einer britischen Camping-Ferienanlage sind ins Krankenhaus gebracht worden, nachdem es ein Problem mit der Chlorzufuhr im Swimmingpool gegeben hat. Wie Polizei und Rettungsdienste mitteilten, waren sie wegen eines «Chemie-Lecks» in den Wild Duck Holiday Park gerufen worden. Der Spaßbereich der Ferienanlage sei geräumt worden. Zahlreiche Badegäste hätten Atemproblem gehabt, in kritischem Zustand sei aber niemand gewesen. Es habe sich um ein Chlor-Leck gehandelt. Vom Betreiber der Anlage hieß es, 33 Menschen seien in Kliniken gebracht worden.