Großbritannien lässt Urlauber aus Tunesien heimfliegen

Britische Reiseveranstalter wollen heute Abend damit damit beginnen, Tunesien-Urlauber nach Hause zu fliegen. Mehr als 3000 Briten halten sich derzeit in dem nordafrikanischen Land auf. Das Außenministerium in London hatte sie aus Angst vor weiteren Anschlägen gestern dazu aufgefordert, Tunesien zu verlassen. Auch das dänischen Außenministerium sprach heute eine Reisewarnung aus. Deutschland hält sich bislang zurück. Das Auswärtige Amt empfiehlt Tunesien-Urlaubern aber, sich aktuell informiert zu halten.