HSBC streicht bis zu 25 000 weitere Stellen

Europas größte Bank HSBC will in der neuen Sparrunde bis zu 25 000 Stellen streichen. Damit setzt die Bank ihren nach der Finanzkrise eingeschlagenen Kurs fort.

HSBC streicht bis zu 25 000 weitere Stellen
Facundo Arrizabalaga HSBC streicht bis zu 25 000 weitere Stellen

Neben Stellenstreichungen im Zuge des verschärften Sparkurses soll sich die Belegschaft durch den geplanten Verkauf der Geschäfte in Brasilien und der Türkei um weitere gut 25 000 Mitarbeiter verringern.

Alles in allem soll die Zahl der Vollzeitstellen so von 258 000 Stand Ende des vergangenen Jahres bis 2017 auf etwa 208 000 bis 211 000 reduziert werden, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Analystenpräsentation hervorgeht.

Die Bank hatte die Zahl der Beschäftigten bereits in den vergangenen Jahren deutlich gekürzt. Ende 2007 arbeiteten noch mehr als 300 000 Menschen für das Bankhaus.