Juncker will vor EU-Referendum «fairen Deal» für Briten finden

Zu Beginn der Verhandlungen über die Bedingungen der britischen EU-Mitgliedschaft hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker Hilfe bei der Suche nach einer Lösung zugesagt. Juncker wolle vor dem geplanten EU-Referendum einen «fairen Deal» finden und sei sich mit dem britischen Premier David Cameron einig, dass mehr Gespräche nötig seien. Das teilte die Regierung in London mit. Cameron habe Juncker deutlich gemacht, dass das britische Volk nicht glücklich mit dem Status quo sei. Die Briten stimmen spätestens Ende 2017 per Volksentscheid über die EU- Mitgliedschaft ab.