US-Rapper «P. Diddy» festgenommen - Vorwurf der Körperverletzung

Der US-Rapper Sean Combs alias «Puff Daddy» oder «P. Diddy» ist in einem Uni-Sportzentrum in Los Angeles festgenommen worden. Combs wird laut Uni ein Angriff mit einer «tödlichen Waffe», Körperverletzung und Bedrohung vorgeworfen. Combs' Sohn ist Mitglied des Footballteams der Uni. Dem Promiportal «TMZ.com» zufolge soll der Rapper mit einem Trainer in Streit geraten sein und eine Kugelhantel nach ihm geworfen haben. Combs sei nach einem kurzen Aufenthalt im Untersuchungsgefängnis gegen Kaution wieder auf freien Fuß gekommen, berichtet die «Los Angeles Times».