Ölpreise fallen weiter

Die Ölpreise haben zu Wochenbeginn weiter an Boden verloren. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete am Morgen 49,37 US-Dollar.

Ölpreise fallen weiter
Jan-Philipp Strobel Ölpreise fallen weiter

Das waren 74 Cent weniger als in der vergangenen Woche. Ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) verbilligte sich um 84 Cent auf 47,52 Dollar.

Die Ölpreise sind seit Sommer um über die Hälfte eingebrochen. Ein zu hohes Angebot auf dem Weltmarkt setzt die Preise unter Druck.

Das Ölkartell Opec hat unter Führung von Saudi-Arabien bisher nicht mit einer Produktionskürzung auf den Preissturz reagiert. Einige Experten erwarten erst für die zweite Jahreshälfte eine gewisse Preiserholung, wenn dann die Nachfrage nach Öl saisonal bedingt wieder steigt.