Lucke: Hamburg bringt Rückenwind für weitere Wahlen im Westen

AfD-Chef Bernd Lucke sieht im Einzug seiner Partei in das erste westdeutsche Landesparlament Rückenwind für weitere Erfolge in Westländern. In Ostdeutschland sei es aufgrund der geringeren Parteienbindung der ostdeutschen Wähler sicherlich leichter, Erfolge zu erzielen, sagte er im ZDF. Jetzt habe die AfD gezeigt, dass sie auch in einer liberalen, weltoffenen Großstadt wie in Hamburg erfolgreich sein könne. Die AfD schaffte nach einer ARD-Hochrechnung von 20.00 Uhr mit 5,8 Prozent der Stimmen den Sprung in die Hamburger Bürgerschaft.