Lucke rechnet mit Zustimmung zur neuen Satzung beim AfD-Parteitag

Der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke geht davon aus, dass die Delegierten des Bundesparteitags die neue Satzung mit einer Verkleinerung der Parteispitze absegnen werden. Ein Kompromiss sehe vor, dass die AfD ab Dezember nur noch einen Vorsitzenden habe, sagte er der «Passauer Neuen Presse». Er erwarte, dass der Parteitag dem zustimmt. Es geht um die Frage, ob die Partei künftig von einem Vorsitzenden und mehreren Stellvertretern geführt werden soll. Bisher stehen drei Sprecher gleichberechtigt an der Spitze der AfD.