Luftangriff der internationalen Koalition tötet syrische Soldaten

Saur (dpa) - Bei einem Angriff von Flugzeugen, die der US-geführten internationalen Koalition zugerechnet werden, sind in Syrien vier Soldaten des Regimes getötet worden. Bei der Bombardierung in der Provinz Dair as-Saur im Osten des Landes seien außerdem 13 weitere Soldaten verletzt worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Angegriffen wurde demnach ein Beobachtungsposten der syrischen Armee. Die Luftschläge der USA und ihrer Partner richten sich eigentlich gegen die Terrormiliz IS.