Luftangriff trifft Krankenhaus in Syrien

Bei einem Luftangriff auf ein Krankenhaus in der Provinz Idlib im Nord-Westen Syriens sind Teile des Gebäudes zerstört worden. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am berichtet, habe der Angriff den Betrieb komplett lahm gelegt. Über Opfer wurde zunächst nichts bekannt. Unklar ist auch, wer für den Angriff verantwortlich ist. Die Hilfsorganisation Save the Children sprach von einer Attacke auf eine Geburtsklinik, in der rund 1000 Menschen behandelt worden seien. Amnesty International machte die syrische Führung und ihren Verbündeten Russland verantwortlich.