Lufthansa-Chef Spohr nimmt nicht an Trauerfeier teil

Lufthansa-Chef Carsten Spohr nimmt am Nachmittag nicht an der Gedenkfeier zur Germanwings-Katastrophe mit 150 Toten in den französischen Alpen teil. Grund ist der Streit um das Schmerzensgeld und die Kritik an seinem eigenen Verhalten. Für Aufsehen hatte zuletzt ein offener Brief der Angehörigen der Opfer aus Haltern gesorgt, in dem Spohr scharf kritisiert wird. An der Trauerfeier nimmt unter anderem Germanwings-Geschäftsführer Thomas Winkelmann teil. Nach Überzeugung der Ermittler hatte der Copilot den Jet absichtlich gegen ein Bergmassiv gesteuert.