Lufthansa fliegt Hilfsgüter auf die Philippinen

Vom Frankfurter Flughafen aus sind 25 Tonnen Hilfsgüter für die Opfer des verheerenden Taifuns auf die Philippinen geflogen worden. An Bord der Lufthansa-Maschine waren mehr als 5000 Decken, 3000 Zelte sowie Medizintechnik. Am späten Abend soll der Airbus in Manila landen. Das Hilfspaket war Lufthansa zufolge gemeinsam mit den Organisationen World Vision und I.S.A.R Germany innerhalb von 36 Stunden geschnürt worden.