Lufthansa sagt für Mittwoch 930 Flüge ab - Nur Teilerfolg vor Gericht

Die Lufthansa hat wegen des Streiks der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo nur einen Teilerfolge vor Gericht errungen - und für heute 930 Flüge an den Airports Frankfurt, München und Düsseldorf gestrichen. Von den Annullierungen sind insgesamt fast 100 000 Kunden betroffen, wie das Unternehmen mitteilte. Arbeitsgerichte in Darmstadt und Düsseldorf bewerteten den Arbeitskampf völlig unterschiedlich. Das Arbeitsgericht Darmstadt genehmigte den Streik in Frankfurt und München. Das Arbeitsgericht Düsseldorf hatte den Arbeitskampf in Düsseldorf allerdings für rechtswidrig erklärt.