Lufthansa und Germanwings geben Pressekonferenz zu Airbus-Absturz

Lufthansa und Germanwings wollen am Nachmittag über die Ursachensuche nach dem Airbus-Absturz informieren. Um 14.30 Uhr wollen Lufthansa-Chef Carsten Spohr und Thomas Winkelmann von Germanwings weitere Informationen mitteilen. Nach Angaben der «New York Times» und der Nachrichtenagentur AFP saß zum Zeitpunkt des Absturzes nur ein Pilot im Cockpit. Demnach soll einer der Piloten vor dem Sinkflug das Cockpit verlassen und anschließend vergeblich versucht haben, die Tür wieder zu öffnen.