Luxemburg spielt Bedeutung neuer «Luxleaks»-Dokumente herunter

Luxemburg hat zurückhaltend auf neue Enthüllungen zu extrem lukrativen Steuervorteilen für Unternehmen im Großherzogtum reagiert. Die neuen «Luxleaks»-Dokumente unterschieden sich nicht grundsätzlich von früheren, erklärte das luxemburgische Finanzministerium.

Luxemburg spielt Bedeutung neuer «Luxleaks»-Dokumente herunter
Jens Wolf Luxemburg spielt Bedeutung neuer «Luxleaks»-Dokumente herunter

«Wie schon mehrfach festgestellt, erkennt Luxemburg an, dass die Legitimität bestimmter Mechanismen, die mit internationalem und nationalem Recht übereinstimmen, aus ethischer Sicht zweifelhaft sein könnten», hieß es in der Erklärung. Gleichzeitig kritisierte das Ministerium die Art und Weise, wie Journalisten an die Dokumente herangekommen seien, als «höchst fragwürdig».

NDR, WDR und «Süddeutsche Zeitung» hatten berichtet, dass auch die Großkonzerne Skype, Disney und der Hygieneartikelhersteller Reckitt Benckiser luxemburgische Steuervorteile genießen und dass fast alle großen Beraterfirmen mit der dortigen Verwaltung zusammengearbeitet haben.